Versandkostenfrei schon ab 29€ (DEU)

EnglishGerman

Magazin

Top 3 der Muttertagsaktivitäten in der Lockdown-Edition

Asphaltkörnchen im aufgeschürften Knie, die Trennung von der ersten großen Jugendliebe, die verpatzte Matheklausur. Mama war immer da und hatte eine Umarmung parat. Ja, und vielleicht hat sie auch manchmal genervt. Hat mit dem Staubsauger unter unserer Tür gesaugt, wenn wir nach einer Party mittags noch im Bett lagen und hat ihr Veto eingelegt, als wir mit 14 unbedingt auch rote Strähnchen haben wollten wie Christina Aguilera.

Und doch ist wie jedes Jahr Muttertag der perfekte Anlass um ihr einmal von Herzen Danke zu sagen. Wie könnte man das besser als mit gemeinsamer Quality Time?

Hier kommt unsere Top 3 der Muttertagsaktivitäten in der Lockdown-Edition:

 

    1. Ihr erinnert euch an die Filmszene aus „Tatsächlich Liebe“, in der Keira Knightley ein Liebesgeständnis auf kleinen Plakaten bekommt? Ein selbstkomponiertes Ständchen zum Muttertag unter dem Fenster oder vor der Haustür wird Mamas Herz sicherlich strahlen lassen.

       

      1. Die Familie hat sich seit der Pandemie noch seltener gesehen als ohnehin schon? Trommelt die Geschwister zusammen und organisiert ein Online-Dinner. Egal, ob das Dinner gemeinsam vor der Linse gekocht wird oder direkt verzehrbereit vor die Tür geliefert wird. Gegessen wird gemeinsam via Zoom-Call.

       

      1. Eure Mama gehört nicht zur Risikogruppe, ist bereits geimpft oder ihr habt ohnehin regelmäßig persönlichen Kontakt? Dann zelebriert diesen Tag mit einer besonderen gemeinsamen Aktivität. Warum nicht mal auch außerhalb der Weihnachtszeit gemeinsam Plätzchen backen? Oder mal (veganes) Sushi selbst rollen? Ein Wanderausflug in der Umgebung inkl. gepacktem Picknickkorb? Oder ein Wellnesstag zuhause mit Gurken auf den Augen und DIY-Kur in den Haaren?

       

      Ganz egal wie ihr den Tag auch gestaltet. Eure Mamis freuen sich bestimmt auch so, dass ihr einfach am sie denkt :)

      Matthias Ludwig | May 03, 2021

      Vegane Kokos-Riegel - viel zu gut um wahr zu sein! 😍🍫🥥

      Kokos-Lover aufgepasst: Wir haben hier ein super einfaches und schnelles Rezept für euch - ein Muss für jeden Kokos Fan! 😃🥥💚

      Zubereitungszeit: ca. 15 min 

      Kühlzeit: ca. 60 min


      Diese Zutaten brauchst du:

      • - 100g Kokosraspel
      • - 1 EL Kokosöl
      • - 1 EL Flüssiges Süßungsmittel (z.B. Agavendicksaft)
      • - 100ml Kokosmilch (aus der Dose)
      • - 80g raccoon Schoki (z.B unsere Coco Almond)

       

      So wird's gemacht:

      1. 1. Alle Zutaten bis auf die Schoki in einer Schüssel gut vermengen.
      2. 2. Die Masse auf einen mit Backpapier ausgelegten Teller oder ein Brett drücken und kalt stellen. (ca. 30 min)
      3. 3. Die Masse in kleine Riegel schneiden.
      4. 4. Die Schoki z.B. im Wasserbad zum Schmelzen bringen.
      5. 5. Die Kokosriegel in der geschmolzenen Schoki wenden und etwas Kokosraspeln darüber streuen.
      6. 6. Die Riegel wieder kalt stellen, bis die Schoki hart wird. (ca. 30 min)
      7. 7. Den Schoki-Kokos-Traum einfach genießen! 

       

      Viel Spaß beim Ausprobieren und lasst es euch schmecken! 🍫🥥💚

       

      Tobias Schmitz | February 02, 2021

      Wohlfühlrezept: Kürbis-Porridge mit Apfel, Feige und Schoki

      Wenn du dir einen gemütlichen Morgen, Mittag oder Abend machen möchtest und nur noch ein geeignetes Rezept dafür fehlt, kommt hier genau das Richtige!
      Lecker warmes Kürbis-Porridge mit süßen Früchten und schmelzender Schoki.


      Zutaten:
      -    50g Haferflocken
      -    1 TL Flohsamenschalen
      -    400ml Wasser oder Pflanzenmilch
      -    125g Kürbispüre
      -    Süßungsmittel nach Wahl


      Zubereitung:
      Die Zubereitung könnte einfacher kaum sein! Einfach alle Zutaten in einem Topf vermengen und zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze dann so lange weiter köcheln lassen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
      Aber Vorsicht: halte deinen Kochlöffel bereit und rühr das Kürbis-Porridge im Topf gelegentlich um, bevor es am Boden anbrennt.

      Anschließend das fertige Porridge in einer Schüssel portionieren und mit leckeren Früchten und paar Stückchen unserer raccoon Schoki garnieren. Wir empfehlen wie auf dem tollen Foto von @avegans_journey frische Apfelstückchen, Feigen und die leckere Mandel Schoki.


      Guten Appetit!

      Matthias Ludwig | January 10, 2020

      Rezept für würzige Lebkuchenmänner

      Zur Weihnachtszeit ist das Verlangen nach leckeren Keksen oder Lebkuchen einfach riesig! Daher hier ein einfaches veganes Rezept für würzige Lebkuchenmänner. Eines können wir vorab verraten: Euer Zuhause wird wundervoll nach Weihnachten riechen! ♥

      Matthias Ludwig | December 11, 2019

      Gutes tun zur Weihnachtszeit! – Unsere Aktion mit TABLE FOR TWO (TFT)

      Über das Nikolauswochenende startet von uns ein kleines Herzensprojekt. Für jede gekaufte Schokolade spendest du eine Schulmahlzeit an bedürftige Kinder in Tansania, Ruanda und Kenia.

      Matthias Ludwig | December 06, 2019

      Kokosblütenzucker - die gesündere Alternative zum Industriezucker?

      Alle reden vom Kokosblütenzucker. Aber was steckt dahinter und ist er wirklich gesünder als Industriezucker?

      Matthias Ludwig | September 10, 2019

      Schnell & einfach: Kokosporridge mit schmelzendem Schokokern

      Wenn du eine Abwechslung für dein Frühstück oder Abendessen suchst, du aber weder Lust hast lang in der Küche zu stehen noch über besondere Kochkünste verfügst, ist dieses Rezept genau das Richtige für dich.

      Matthias Ludwig | September 05, 2019

      Protein in der Schokolade – 3 Vorteile für dich

      Jeder kennt diesen magischen Makronährstoff namens Protein. Proteine, auch Eiweiße genannt, sind lebensnotwendig und an einer Vielzahl wichtiger Prozesse im Körper beteiligt. Nicht nur Bodybuilder brauchen Protein. Unsere Muskeln, Haut, Haare, unser Herz und unser Gehirn bestehen zum Großteil aus Protein. Neun von insgesamt 20 der sogenannten Aminosäuren (=Bausteine der Proteine) kann der Körper nicht selbst herstellen und ist darauf angewiesen, dass wir diese mit unserer Ernährung zuführen. Umso wichtiger ist es, dass wir ausreichend Protein zu uns nehmen.

      Matthias Ludwig | September 02, 2019

      10 einfache Tipps um deinen Plastikmüll zu reduzieren

      Plastik - Plötzlich problematisch


      Die Medien berichten zunehmend über ein Problem, das bisher kaum als eines wahrgenommen wurde. Die Rede ist von Plastik. Verbot von Plastikstrohhalmen, Papiertütengebühr, Recycling, Upcycling, Unverpacktläden und die Säuberung der Ozeane von Plastik sind nur wenige Themen, die inzwischen mindestens wöchentlich öffentlich diskutiert werden. Es scheint also wichtig geworden zu sein. Und es wird uns noch lange begleiten, denn Plastik braucht im Schnitt 300 Jahre um sich zu zersetzen.

       

      Das sagt die Wissenschaft


      Ein Blick auf die Zahlen lässt auch Experten die Alarmglocken läuten. Allein in den letzten 70 Jahren wurden über 8,3 Milliarden Tonnen Plastik neu produziert. Diese Zahl ist so gigantisch, dass man sich kaum vorstellen kann wie viel das ist. Wir versuchen es so: diese riesige Menge an Plastik entspricht dem Gewicht von 80 Millionen Blauwalen. Stellt euch also jeden einzelnen Einwohner in Deutschland als großen Blauwal vor. So viel Plastik wurde seit 1950 produziert. Und nicht nur das. Sollte die Plastikproduktion in diesem Tempo voranschreiten, haben wir bereits in 30 Jahren 3x mehr Plastik im Meer als Fische.

       

      Aber es gibt Hoffnung. Nämlich dich!


      Immer mehr Konsumenten finden das genauso bedenklich und möchten mit ihrem Konsumverhalten etwas zur Lösung des Problems beitragen. Und bereits mit ein paar Kleinigkeiten kannst auch du viel zur Plastikreduzierung beisteuern. Hier sind 10 einfache Tipps, die du ab sofort in deinem Alltag umsetzen kannst und mit denen du zum Superhelden für die Umwelt wirst.

       

      10 einfache Alltagstipps


      Wiederverwendbare Obst- und Gemüsenetze verwenden und lose, unverpackte Lebensmittel wählen. An den Stoffbeutel zum Einkaufen denken.

      Mal einen Ausflug zum Biobauern, auf den Wochenmarkt oder in einen Unverpackt Laden machen.

      3️. Wasser aus der Leitung statt aus der PET-Flasche. Good to know: Leitungswasser ist meist genauso rein und mineralstoffreich wie das Wasser aus der Plastikflasche. Schöne Trinkflaschen aus Glas oder Edelstahl machen das Vieltrinken auch viel einfacher.

      4️. Feste Haar- und Körperseife statt Duschgel und flüssiges Shampoo nutzen.

      5️. Do It Yourself im Badezimmer: Peeling aus Grieß, Wattepads aus Stoffresten, Haarspray aus Zuckerwasser. Untersuche deine Badezimmerschränke und überlege was du auch selbst herstellen könntest statt es verpackt einzukaufen. Nutze das schlechte Wetter für ein paar DIY Projekte.

      6️. Auch aus dem Bad: Holzzahnbürste probieren!

      7️. Do It Yourself in der Küche: auch hier wirst du vielleicht einiges selbst machen können. Selbstgemixte Hafermilch gesüßt mit Datteln und einer Prise Zimt? Findest du sicher in keinem Laden.

      8️. Menstruationstassen, nachfüllbare Bambuszahnseide, waschbare Slipeinlagen, Rasierhobel. Längst schon Mainstream und nicht nur für Hardcoreökos.

      9️. Second Hand. Jepp, auch Kleidung kann Plastik sein. Baumwolle ist eine gute Alternative. Noch besser: den Trödelmarkt oder eine Tauschbörse besuchen und den bereits existierenden Stücken ein zweites Leben schenken.

      10. Plastikfreie Produkte fördern. Sowohl junge Startups als auch etablierte Unternehmen und Konzerne bringen zunehmend Produkte auf den Markt, die in nachwachsenden und kompostierbaren Rohstoffen verpackt sind. Mit dem Kauf dieser Produkte zeigst du, dass die Nachfrage nach plastikfreien Alternativen besteht und förderst den Wandel in der jeweiligen Branche.

       

      Das macht raccoon


      Das ein oder andere machst du vielleicht sogar bereits. Und auch wir tun unseren Teil mit raccoon. Die Folie, die aussieht wie eine normale Plastikfolie, ist eine moderne Bio-Folie aus Holzfasern, die sich sowohl auf dem Komposthaufen als auch im Meereswasser vollständig auflöst.

      Wenn du noch mehr tun möchtest, dann kannst du auch diesen Artikel mit der Welt teilen oder dich mit Freunden zu einem Plastikcontest verabreden, indem ihr eine Woche lang jede Plastikverpackung sammelt und am Ende abrechnet. Hier gewinnt natürlich, wer am wenigsten und nicht am meisten Plastik gekauft hat 😉. Viel Erfolg!

      Matthias Ludwig | August 29, 2019

      Dein Warenkorb

      In ca 1-2 Tagen bei dir Zuhause

      Dein Warenkorb sieht leer aus